Samstag, 5. September 2015

Superfood | Tomatensuppe mit Quinoa und Wrap-Spieß


Suppen und ich haben eine sehr enge Beziehung. Ich liebe sie einfach - nicht nur in den kühlen Herbst- und Wintermonaten. Schon als Kind konnte ich problemlos mehrere Teller von der Griechischen Hochzeitsuppe futtern und auch Mamas Kartoffelsuppe ist auch heute noch ein echter Klassiker. Suppen sind einfach großartig, da sie sich so herrlich vielfältig zubereiten lassen. Drei meiner absoluten Lieblingsrezepte verrate ich euch am Ende des Posts. Doch zunächst widme ich mich diesem Schätzchen - einer Tomatensuppe mit Quinoa.



Quinoa gehört momentan ja zu dem It-Food überhaupt, denn es hat so allerlei wertvolle Nährstoffe. Ich mag die Samen sehr gerne, weil sie sehr sättigend sind - und in einer Suppe machen sie sich ganz wunderbar. Dieser Blogbeitrag entstand übrigens als Gastpost für den SuperfoodSamstag von feiertäglich. Mehr zum Thema Quinoa erfahrt ihr hier

Zur Suppe habe ich mir einen kleinen Wrap-Spieß gegönnt. Gefüllt wurde der Teig mit Kräuterfrischkäse und Babyspinat. So einfach, aber wirklich lecker und schmeckt super zur Suppe. Übrigens könnt ihr problemlos auf die Fertig-Wraps aus dem Supermarkt zurückgreifen. Die sind wirklich lecker und ihr spart euch die Zubereitung. Wer mag, kann den Teig natürlich auch selber machen. 


Man nehme (für etwa drei bis vier Teller):

-  150 bis 200 g Quinoa (je nach Hunger) 
- 2 Dosen geschälte Tomaten
- 150 ml Gemüsebrühe (eher etwas mehr)
- etwas Limettensaft
- 2 EL Olivenöl
- 150 g frische Tomaten
- frische Kräuter (wie Korianer, Petersilie, Basilikum)
- Schuss Sojamilch (alternativ Sahne oder Crème fraîche)
- etwas Salz und Pfeffer


So wird's gemacht:

1. Quinoa gut in lauwarmen Wasser abspülen und anschließend in heißem Wasser für etwa 15 Minuten kochen, bis das Wasser aufgesaugt wurde. Am besten guckt ihr wegen des Quinoa-Wasser-Verhältnis auf die Verpackung.

2. Tomaten mit Gemüsebrühe, Limettensaft und Olivenöl in einen Topf geben und aufkochen lassen. Anschließend die Suppe das erste Mal abschmecken und vorsichtig pürieren. 

3. Die frischen Tomaten vierteln und mit etwas Öl und dem fertigen Quinoa in einer Pfanne für etwa fünf Minuten anrösten und anschließend zur Suppe geben. Noch einmal Abschmecken! Und fertig!



Tipp 1: Ihr könnt die Suppe auch mit zwei bis drei Kilo frischen Tomaten zubereiten. Dann ist die Suppe allerdings etwas aufwändiger. Ihr solltet darauf achten, saisonal einzukaufen. Gerade in den Wintermonaten schmecken die frischen Tomaten aus dem Supermarkt nur nach Wasser.

Tipp 2: Statt des Wrap-Spieß könnt ihr auch Hähnchen anbraten und zur Suppe futtern. Auch geröstetes Ciabatta-Brot schmeckt immer lecker dazu. 

Welche Suppen esst ihr am liebsten? Mein absoluter Liebling ist eine Süßkartoffel-Suppe mit Ingwer und Kokosmilch. Zu einer großen Portion heißer Kartoffel-Lauch-Suppe kann ich aber auch nur schwer nein sagen. Eine weitere Suppe aus meiner Kindheit ist diese asiatische Kokosmilch-Maissuppe. Ich bin dann fix im Supermarkt und krame schon einmal den Pürierstab heraus. 

Alles Liebe und euch einen schönen Sonntag
eure Anne <3

Kommentare:

  1. Oh die Suppe sieht wirklich sehr lecker aus und ist eine tolle Kombination!Schön das sie auch so schnell gemacht ist, das gefällt mir;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Ein super leckeres Rezept! Hab es gleich mal ausprobiert und weiß jetzt, dass Quinoa lecker ist! :) DANKE!

    AntwortenLöschen
  3. Die Wrap-Spieße sind ja total süß :-) Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen