Mittwoch, 22. April 2015

Happy Mother's Day | Mit Schokoladen Vollkorn Cookies und Blümchen von Bloomy Days


Mütter - sie schenken uns das Leben, sind Wegbegleiter und Ratgeber. Sie bleiben ein Leben lang an unserer Seite und unterstützen uns im täglichen Alltagswahnsinn. Auch nach dem wir das behütete Nest verlassen haben. Dafür sollten wir ihnen mehr als nur einmal im Jahr danken. Trotzdem ist und bleibt der Muttertag wohl der Tag im Jahr, an dem wir an sie besonders denken.

(Über das Thema Mutterschaft hat übrigens Johanna auf ihrem Blog Pinkepank einen wunderschönen und ehrlichen Post geschrieben. Absolut lesenswert!)

Im heutigen Post möchte ich euch zwei Ideen zum Muttertag vorstellen, denn in fast zwei Wochen ist bereits der 10. Mai. Die eine Inspiration ist selbstgemacht, die andere könnt ihr problemlos im Internet ordern. Über eine Kombination aus beidem freut sich sicherlich jede Mama. Zunächst zum leckeren, süßen Teil. 



Ich habe lange überlegt, welches Gebäck ich euch hier vorstellen könnte. Etwas Süßes, das selbst jeder Backmuffel hinbekommt. Etwas Besonders, mit dem ihr auch etwas Eindruck schinden könnt. Aber nicht zu extravagant, denn den Muttertag verbinde ich immer mit Bodenständigkeit. Also entschied ich mich für Schokoladen-Vollkorn-Cookies. 

Denn Kekse mag doch wirklich jeder. Ihr braucht nicht viele Zutaten und erst recht keinen Michelin-Stern. Und selbstgemachte Vollkorn-Kekse sind doch nicht ganz so gewöhnlich wie normale, schmecken aber trotzdem richtig gut. Überzeugt? (An alle Ballaststoff-Verfechter - das Rezept funktioniert auch mit normalem Mehl.)



Man nehme:

- 400 g Vollkornmehl
- 200 g Zucker
- 200 g weiche Butter
- 2 Eier
- 1 EL Vanille-Extrakt
- 1 TL Backpulver
-  eine Prise Salz
- 100 g Schokoladen Drops


So wird's gemacht:

1. Alle Zutaten nacheinander vermischen und zu einem glatten Teig rühren.

2. Kleine Kugeln aus dem Teig formen und ein Blech mit Backpapier ausstatten. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

3. Etwa 16 Kugeln gleichmäßig auf dem Blech verteilen und mit den Fingern etwas platt drücken.

4. Die Keks für etwa sieben bis zehn Minuten backen - je nachdem wie dick die Cookies sind.



     ❤     ❤

Viele von euch werden mit Sicherheit nicht mehr in unmittelbarer Nähe eurer Mütter wohnen. Bloomy Days* hilft euch dabei. Das Berliner Unternehmen gibt es seit 2012 und bietet weltweit das erste Blumen-Abonnement an. Ihr bestellt und Bloomy Days liefert euch, eurer Mama, Freundin oder Kollegin wöchentlich, alle zwei oder vier Wochen per Paket einen Strauß saisonaler Blumen zu.
 

Speziell zum Muttertag hat sich Bloomy Days etwas Besonderes überlegt. Ihr könnt auf deren Homepage zwischen zwei Sträußen wählen. Ein kleines Armband für eure Mütter gibt es dazu. Einen der beiden Sträuße davon seht ihr auf meinen Bildern und hier kommt ihr direkt zur passenden Seite, auf der ihr euch das Angebot näher anschauen könnt. 



Habt ihr schon Ideen für den Muttertag und verratet sie mir?

Liebste Grüße
eure Anne <3

* Dieser Post enthält Werbung. Die Blumen wurden mir von Bloomy Days kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt - wie immer - davon unberührt.

Kommentare:

  1. Die Cookies sehen zum Anbeißen lecker aus <3 Leider isst meine Mutter so etwas nicht :( Muss ich sie wohl für mich selbst backen :-P

    AntwortenLöschen
  2. Die Mischung aus frischen Blumen und einer leckeren Nascherei dazu ist doch einfach perfekt. Ich sollte wohl auch mal beginnen zu überlegen, was ich verschenken möchte.
    Deine Bilder sind richtig schön geworden <3

    AntwortenLöschen
  3. Vollkornkekse klingen richtig richtig lecker :) Sehr schöne Bilder hast du wieder geschossen! Zu Muttertag muss ich auch noch überlegen, das ist immer ein bisschen schwierig, da meine Mama ganz kurz vorher Geburtstag hat und ich somit immer zweimal nach Ideen suchen muss...

    AntwortenLöschen
  4. Zauberhaft schön geschrieben. & sieht so lecker aus. - Ich sollte viel mehr mit Vollkornmehl zubereiten. Gerade da ich Weizen nicht so gut vertrage. Bei Bloomy Days wollte ich auch schon immer mal Blumen bestellen, ausserdem bekommt man bei der ersten Bestellung so eine tolle Blumenschere + Buch, auf Dauer wäre es mir wohl zu teuer & da würde ich eher bei meiner Kochbox bleiben :) Danke für deinen Tip. Herzliche Grüße, Kaja

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich ein schöner Post! Toll präsentiert :)
    Ich verschenke auch immer gerne was süßes und das Rezept klingt wirklich top!

    AntwortenLöschen
  6. Thihi, gleich der erste Blog bei CommentLovin :) Da lasse ich doch schnell mal einen lieben Gruß da und nehm' mir einen Cookie mit!
    Ich schick' dir ein Küsschen rüber

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das sieht ja gut aus. :) Vollkorn Cookies hab ich noch nie gebacken, wird aber sicher mal ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  8. Die Cookies sehen lecker aus. Habe schon länger keine mehr gemacht. Wird noch mal Zeit. Die sind ja auch immer schnell gemacht und ratzfatz weg. ;)

    Den Muttertag 'feier' ich nicht, weil ich nichts davon halte.

    AntwortenLöschen
  9. Eine schöne Idee! Vielleicht back ich meiner Mum auch was zum Muttertag. Danke für den Tipp! Ich glaube allerdings, dass es nicht deine leckeren Vollkorn Cockies werden, weil das ist leider gar nicht der Fall von meiner Mum :D
    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  10. Das Rezept klingt richtig lecker, da bekomme ich selbst Lust aufs Backen. :)
    Dieses Jahr will ich meiner Mutter zum Muttertag einen kleinen Herzenskuchen machen. Welchen genau, habe ich noch nicht entschieden. Vielleicht wirds auch eine Schneewittchen-Torte. :)

    AntwortenLöschen
  11. Ein ganz wunderbar, fabelhaft leckeres Rezept! Ich liebe deine Fotos, sie sind so clean und trotzdem BAAAM! Man will sofort in einen dieser Kekse reinbeißen und dazu ein Glas eiskalte Milch trinken. Toll! Die Kekse hab ich gleich mal in meinen Ordner "Heißhunger auf Süßes" geschoben!

    Viele Grüße,

    Jassy

    AntwortenLöschen
  12. Eine sehr schöne Idee :) Die Cookies sehen himmlisch aus und klingen auch sehr einfach in der Zubereitung. Ich würde aber sagen, dass wenn man kann, sollte man diesen besonderen Tag nutzen und bei der lieben Mama vorbeischauen. Und zwar persönlich.
    Ich kann das dieses Jahr leider nicht, denn ich bin in Australien. Aber der Brief mit ein paar lieben Worten liegt schon fast fertig auf dem Schreibtisch und wird in den nächsten Tagen abgeschickt.

    AntwortenLöschen
  13. Ich hatte meiner Mutter von Jan-April ein Abo von Bloomy Days geschenkt, wo sie alle zwei Wochen Blumen erhalten hat. Leider wurden fast ausschließlich Tulpen geliefert (bis auf einmal), entschuldigt wurde das mit der Jahreszeit und dass es ganz besondere Tulpen sind ...

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schönes Rezept, das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. :)
    Ich weiß noch nicht, was ich meiner Mutti schenken werden, aber mir wird sicherlich noch etwas einfallen.

    Liebe Grüße,
    Vanessa von http://www.herzensglueck.com/

    AntwortenLöschen