Donnerstag, 10. April 2014

Let's cook together! | Tomaten-Mozzarella-Tarte


Der Frühling ist meine liebste Jahreszeit. Es wird immer wärmer. Die dicken Pullis verschwinden in die hinterste Ecke des Kleiderschrankes. Dunkle Töne weichen frischen Farben. Alles blüht. Die ersten Tulpen gekauft. Die Sonne kitzelt die Wintermüdigkeit weg & die Tage werden wieder länger. Herrlich!


Heute kommt der Frühling direkt aus dem Ofen. Es ist wieder Zeit für "Let's cook together", dem Bloggerprojekt von Ina von whatinaloves. Wundert euch also nicht, wenn ihr bei eurer täglichen Blogroll heute besonders viele Gemüsetartes findet. Das ist kein Zufall. :) Ich habe mich für eine easy-peasy Tomaten-Mozzarella-Tarte entschieden. Das Rezept ist ganz fix umgesetzt & das Ergebnis ist richtig lecker.


Man nehme (für vier Portionen):

- 1 Packung fertigen Blätterteig
- 1 Becher Crème fraîche mit Kräutern
- 500 Cherry-Tomaten
- 2 Mozzarella
- etwas Salz & Pfeffer
- 100 g Pinienkerne
- frischen Basilikum


So wird's gemacht:

1. Nehmt euch den Blätterteig zur Hand & rollt ihn auf die Größe eurer Tarteform aus. Legt die Form anschließend damit aus & drückt den Teig leicht an. Pickst mit einer Kabel mehrere kleine Löcher in den Teig.

2. Nun verteilt ihr das Crème fraîche darauf. Wascht die Tomaten & drückt sie im Ganzen leicht in die Crème-Masse. Streut etwas Salz & Pfeffer über die Tomaten.

3. Schneidet den Mozzarella in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben & legt sie auf die Tomaten.

4. Schiebt die Tarteform nun für etwa 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen, streut dann die Pinienkerne darüber & gebt die Form für weitere zehn Minuten in den Ofen. Serviert die fertige Tomaten-Mozzarella-Tarte mit frischem Basilikum. Ich verspreche euch, DAS ist Frühling zum Anbeißen.

Was ist euer liebstes Frühlingsrezept? Habt ihr dieses Mal fleißig mitgekocht? Schickt mir gerne Links zu euren Post. Ich bin gespannt auf eure Tarte-Rezepte.

Liebste Grüße & genießt den Frühling,
Anne <3

Kommentare:

  1. Deine Tarte sieht so, so lecker aus. Und bringt tatsächlich den Frühling farblich auf den Teller ;)

    Liebe Grüße.
    Juliane Piesker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Löschen
  2. Hallo Anne,
    wir haben die Tarte ausprobiert.
    Lecker war sie, ohne Frage, aber irgendwie hat sie nicht recht gestockt und die Tomaten waren verflucht heiß beim drauf beißen. Daher werden wir beim nächsten mal evtl. halbierte Tomaten und keine ganzen nehmen.
    Hast du evtl. einen Tipp, wie die Masse mehr stockt und der Blätterteig schöner aufgeht?
    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,

      vielen dank für deinen Kommentar. Bei mir hat es eigentlich geklappt. Komisch.

      Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, probier es mal so:

      Tomaten (egal ob kleine oder große) in Scheiben schneiden & die Kerne sowie das Wässrige entfernen. Das Fruchtfleisch mischst du mit drei Eiern, etwa 150 ml Sahne & den Pinienkernen. Mit etwas Salz & Pfeffer würzen. Diese Masse gibst du dann auf den etwa zehn Minuten vorgebackenen Blätterteig. Den Käse kannst du auf die Masse streuen. Die Tarte muss dann für weitere 30 Minuten in den Ofen.

      Vielleicht versuchst du es mit dem abgewandelten Rezept noch einmal. Da kann nichts schief gehen.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Löschen
    2. Hallo Anne,
      super lieben Dank für das abgewandelte Rezept. Wird so auf jeden Fall nochmal ausprobiert :)
      Liebe Grüße,
      Marie

      Löschen
  3. Das schaut so lecker aus, dass ich es jetzt gerade nachkoche!! Ist schon im Backofen. Ich bin gespannt wie es schmeckt :)
    Danke für das Rezept

    Annie
    www.todayis.de

    AntwortenLöschen